Gründen Schritt für Schritt

Von der Idee zur Umsetzung – wir begleiten Sie auf dem Weg von der Geschäftsidee bis zum eigenen erfolgreichen Unternehmen. Jeder Schritt ist für Sie vorbereitet.


Phase 1: Vom Quickcheck zur elektronischen Akte

In Phase eins bitten wir Sie, den Quickcheck auszufüllen. Danach wissen wir, wo Sie stehen und können Ihnen einen zertifizierten Berater oder Beraterin empfehlen. Dieser führt mit Ihnen ein kostenfreies Orientierungsgespräch, leitet die nächsten Schritte ein und Sie schließen einen persönlichen Beratervertrag ab. Je nach Beratungsleistung kann die Beratung von der BAFA  (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) gefördert werden.

Danach eröffnet Ihr Berater auf der smartaxxess-Plattform eine elektronische Akte, auf die Sie selbstverständlich jederzeit Zugriff haben. Hier werden künftig alle wichtigen Informationen über Ihr Geschäftskonzept und die Geschäftsentwicklungen gespeichert. Dort sind auch alle notwendigen Dokumente hinterlegt und nach der Gründung können Sie hier Ihr Daily Business wie Buchhaltung, Lohnabrechnungen etc. abwickeln.

Phase 2: Entwicklung des Geschäftskonzepts

Mit dem Anlegen der elektronischen Akte beginnt in Phase zwei und drei die eigentliche Arbeit. Gemeinsam mit Ihrem Berater entwickeln Sie aus einer Idee ein marktfähiges Geschäftsmodell. Im Concept Planning beantworten Sie Fragen zum Konzept, zur Kundengruppe und zum Angebot. Wir legen Marketing- und Vertriebsaktivitäten fest sowie die Rechtsform und organisatorische Strukturen.

Im Prozess smartgründen® erarbeiten Sie mit Ihrem Berater Ihr eigenes Konzept, dasI hre Stärken einsetzt und die Voraussetzungen dafür schafft, dass Ihr Angebot die erwartete Marktakzeptanz findet.

Ein Persönlichkeitstest analysiert Ihre Stärken und Schwächen und gibt Handlungsempfehlungen zur Umsetzung des Geschäftsmodells. Ein weiteres Tool ist die Standortanalyse, die für den ausgewählten Standort eine fundierte Aussage über Kunden- und Umsatzpotenzial als auch eine Wettbewerbsanalyse beinhaltet. Die Zielgruppen-Analyse mündet direkt in ein Maßnahmenkonzept für Marketing und Vertrieb. Wir klären, welche Rechtsform für Sie angemessen ist und liefern entsprechende Vorlagen.

Phase 3: Business Planning

In der Finanzplanung erkennen Sie, an welchen Stellschrauben Sie drehen können,  die für Ihren Geschäftserfolg entscheidend sind: Kundenanzahl, Kaufquote, Preise, Sortimentsgestaltung, Einkaufskonditionen, Personalkosten und vieles mehr. Hier wird ein Geschäftsplan über Kalkulationsmethoden, Projektionen und Kennzahlensysteme entwickelt, geprüft und bestätigt. Dies hat mit dem Gerüst an Annahmen in üblichen Businessplänen als Pflichtübung für Banken nichts mehr zu tun. Es hat ja auch einen Grund, dass mehr als 80 Prozent der herkömmlichen Businesspläne von Banken abgelehnt werden.

Phase 4: Risikoabdeckung

Ungemein zeitaufwändig ist in der Regel das Thema Absicherung. Auch das haben wir für Sie vorbereitet. Wir haben für Sie den Markt gesichtet und rund 300 Versicherungspartner in den Prozess integriert. So können wir Ihnen ein individuelles Versicherungspaket schnüren, das genau auf Ihre Risiken und Ihr Budget abgestimmt ist. Wir nennen das smartrisk.

Phase 5: Automatisierte Finanzierungsanfragen

Wenn Concept- und Business Planning abgeschlossen sind und die Zusicherung Ihrer Versicherungen vorliegen, dass die Basisrisiken abgesichert sind, dann wissen Sie in Phase fünf, wie viel Kapital Sie wirklich benötigen. Gemeinsam mit Ihrem Berater entscheiden Sie sich für ein Finanzierungskonzept und Sie profitieren von einer weiteren exklusiven Leistung von smartgründen: dem Rating.

Mit unserem Ratingsystem smartrating analysieren wir sowohl die qualitativen als auch die quantitativen Erfolgsfaktoren Ihres Geschäftskonzepts. Unsere Finanzpartner vertrauen dieser Ratingnote, weshalb sie in wenigen Tagen über Ihre Kredit- bzw. Finanzierungsanfrage entscheiden – und Sie können sofort loslegen.

Phase 6: Begleitung

Mit Ihrer Anmeldung auf der Plattform smartaxxess finden Sie auch gleich die richtigen Tools, die Sie beim Start Ihres Unternehmens unterstützen: Ob Sie Angebote und Rechnungen schreiben, Ihre Kundendaten verwalten oder Ihre Finanzen im Blick behalten wollen – online sind Sie jederzeit und überall einsatzbereit. smartoffice sorgt für eine effiziente Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater. Controlling-Tools und Bilanzchecks helfen dem Berater Planabweichungen zu erkennen. Gemeinsam können Sie dann Lösungen erarbeiten, bei denen, falls notwendig,  Ihre Finanz- und Versicherungspartner ebenfalls eingebunden sind.

Jetzt liegt es nur noch an Ihnen. Füllen Sie gleich hier den Quickcheck aus. Nach der Auswertung werden wir uns zügig bei Ihnen melden. Ihre Idee ist es wert!