Diese Menschen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft,

11.12.2020 - 12:00
so zitiert die Süddeutsche Zeitung Ruth Schöllhammer, Vorstandsvorsitzende des Deutschen Gründerverbands, zum aktuellen Gründungsgeschehen. Welchen Einfluss wird die Pandemie darauf haben? Experten gehen davon aus, dass der Wille sich selbstständig zu machen, ein eigenes Unternehmen zu gründen, weiterhin vorhanden ist. Krisenzeiten schärfen den Blick für die eigenen Bedürfnisse.

Der Deutsche Gründerverband beobachtet, dass Unternehmensgründer älter und erfahrener werden. Zudem interessieren sich immer mehr Frauen für die Gründung eines eigenen Unternehmens – auch wenn diese Gruppe in der Umsetzung eher zögerlich ist.

Aber nicht nur Motivation und Branchen-/Berufserfahrung sind für eine erfolgreiche Gründung wichtig. Die wenigsten Gründer haben Erfahrung von kaufmännisch, betriebswirtschaftlichen oder steuerlichen Aspekten der Unternehmensführung. Sie benötigen deshalb professionelle Unterstützung bei Planung, Absicherung und Finanzierung – am liebsten aus einer Hand! Einen guten Überblick über professionelle Berater finden Sie in der DATEV-Datenbank www.smartexperts.de

Es wird höchste Zeit, dass wir gemeinsam die Chancen digitaler Ökosysteme nutzen! Wir freuen uns bei diesem Thema auf weiteren Erfahrungsaustausch.