Die Transformation wird uns irre gut tun

05.01.2021 - 09:00
Wir befinden uns in einem echten Aufbruch, davon ist Regina Mehler, Serial Founder und Gründerin von 1st Row, überzeugt. Wir werden noch viele spannende Gründungen sehen – natürlich mit dem Schmerz, dass manches Unternehmen die kommenden Monate nicht überstehen wird, so die Strategieberaterin. Im Interview mit dem Deutschen Gründerverband über den Mut zu Veränderungen, bekräftigt Regina Mehler, dass die Transformation, insbesondere die Digitalisierung, unserem Land irre gut tun wird. 

Überrascht ist die Managerin, dass nicht mehr nur die „Jungen“ zwischen 25 und 40 Jahren gründen. Menschen jeglicher Alters- und Erfahrungsstufe erfinden sich gerade nochmal neu. Und gerade in gemischten Teams, jung und alt, werden ungeheure Energien freigesetzt, weiß sie aus ihrem Beratungsgeschäft zu berichten. 

Ihre Empfehlung aus ihrer Marketing- und Management-Perspektive: Gründerinnen und Gründer sollten auf immer auf den Markt hören und verstärkt synchron arbeiten – heißt gleichzeitig das Produkt entwickeln und den Markt bearbeiten! Wesentliche Erfolgsfaktoren für junge Unternehmen sind ein klarer Businessplan, ein eindeutiger USP und ein starkes Marketing.

Das ganze Interview gibt es auf YouTube.